Currently set to Index
Currently set to Follow

Von «HEY YOU»-Broschüre belästigt

Die Broschüre «Hey You» wurde zu Zehntausenden in der Schweiz verteilt und richtet sich ausdrücklich an Kinder ab 12 Jahren. Diese gibt Kindern Masturbationstipps, Gebrauchsanweisungen für Sex-Toys, konfrontiert sie mit Illustrationen von Umschnalldildos. Es handelt sich dabei um eine strafbare Verleitung zu sexuellen Handlungen von Kindern. Der Verein Schutzinitiative sammelt Erfahrungsberichte von Familien, deren Kinder mit dieser umstrittenen «Porno-Broschüre» (NZZ) in Kontakt gekommen sind.

Weiterlesen »

Fachexperten rufen den Notstand aus: Handy-Konsum macht süchtig wie Kokain!

In Davos haben international anerkannte Experten aus den Fachbereichen Medizin, Psychologie und Rechtswissenschaften in einer Parallelveranstaltung zum Weltwirtschaftsforum WEF im Januar 2024 Alarm geschlagen. Mit ihrer in Davos lancierten Human-Change-Kampagne1 soll die Gefährdung der physischen und psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen durch Smartphones und Social Media auf die globale Bühne gehoben und der Weltöffentlichkeit präsentiert werden. Der Verein Schutzinitiative war in Davos dabei und hat mit Experten vor Ort gesprochen.

Weiterlesen »

Verein «Achtung Liebe»: Lecken statt Liebe & LGBTQIA+*-Propaganda

(Weltwoche Nr. 06.24): Zu jedem Buchstaben mussten sie einen Begriff nennen. Bei «L» sagte jemand «lecken» nicht etwa «Liebe». «Sexuelle und reproduktive Gesundheit», IPPF, WHO, «Porno-Broschüre» HEY YOU, Magazin «Fritz + Fränzi», Kondome über Bananen abrollen usw. Verein «Achtung Liebe» ist Teil eines internationalen LGBTQIA+*-Netzwerks.

Weiterlesen »

Operative Geschlechtsumwandlung bei jungen Menschen und ihre Folgen

Schon im Kita-Alter werden Kinder der Transgender-Ideologie ausgesetzt, und es wird ihnen eingeredet, sie könnten ja auch dem «anderen Geschlecht» angehören. Spätestens wenn minderjährige Jugendliche ihre pubertären Probleme mit dem Wechsel des Geschlechts lösen wollen, stellt sich die Frage nach den Folgen einer Umoperation, beschönigend als «Geschlechtsangleichung» bezeichnet.

Weiterlesen »

Kantonale Volksinitiative gegen das Gendern

Im Kanton Baselland will eine kantonale Volksinitiative die Gendersprache an den Volksschulen verbieten. Anfangs 2024 wird die Unterschriftensammlung starten und der im gleichen Kanton ansässige Verein Schutzinitiative wird die Initianten dabei unterstützen. «Schutzinitiative aktuell» hat mit der Präsidentin des Initiativkomitees, Sarah Regez, über die Initiative gesprochen.

Weiterlesen »